Hypnosetherapie - Blockaden lassen sich auflösen!

Blockadenlösungen - HOME4SOULS Privatpraxis für heilkundliche Psychotherapie und Hypnosetherapie in Ottobrunn, München und Umgebung

Hier geht es nicht um Sitzblockaden, Straßenblockaden, Handelsblockaden, Seeblockaden, Wirtschaftsblockaden oder sonstige Blockaden. Gemeint sind die energetischen und mentalen Blockaden. Sie machen den inneren Saboteuren in Ihnen das Leben einfach und Ihnen persönlich bereiten Sie reichlich Kummer. Das seelische Gleichgewicht ist in unserem Wirken, Fühlen und Denken gestört.

Eine hypnotische Blockadenlösung kann aus vielerlei Gründen erfolgen. Dem Unterbewusstsein wird eine Anleitung gegeben und es kann darauf eigene Lösungswege entwickeln. Es ist ein innerlicher Reinigungsprozess, in dem Altes losgelassen und Angestautes abfließen kann.

Hilfreich und unterstützend wirkt eine Blockadenlösung bei:

  • Depressionen
  • Stressreduktionen
  • Anpassungsstörungen:
    • Trauerreaktionen
    • einschneidende Lebensveränderungen
    • Trennungserlebnisse
    • abnorme Belastungssituationen
    • Corona u.v.m.
  • Schlafstörungen
  • Ängste - z.B. Zahnarztangst, Flugangst

Eine Blockadenlösung kann für alle möglichen Aufgabenstellungen eingesetzt werden, um bestimmte Ziele zu erreichen. Hierfür muss kein Krankheitsbild vorliegen. Diese Form der selbstorganisatorischen Hypnose kann auch zur Transformation von unangenehmen Gefühlen und Erfahrungen in positive Bilder mit angenehmen Emotionen.

zurück zum Seitenanfang

Im Vordergrund steht immer die Herstellung einer für Sie annehmbaren Lebensqualität. Ihr Gewinn an innerer Ruhe und Gelassenheit fördert Ihr Gleichgewicht zwischen Körper und Seele, sodass die inneren Saboteure an Macht verlieren. Ihre innere Balance schafft den Ausgleich zwischen Ihnen und der Umwelt.

Sie werden spürbar bemerken, wie Ihr Körper diese Mobilmachung positiv nutzt und die psychische Belastung um ein Deutliches abnimmt.

Ich möchte noch den Hinweis geben, dass die therapeutische Hypnose nicht obligat ist. Im Erstgespräch wird geklärt, ob KontraindikatorenPsychosen (z. B. Schizophrenie, Bipolare Störungen, Endogene Depression), Epilepsie, Herzerkrankungen, Erkrankungen des zentralen Nervensystems, ADS, Schlaganfall, geistige Behinderung, subtanzabhängige Erkrankung, Einnahme von Psychopharmaka vorliegen und ob es für Sie womöglich eine geeignetere Therapieform gibt.